×

Hinweis

EU e-Privacy Directive

This website uses cookies to manage authentication, navigation, and other functions. By using our website, you agree that we can place these types of cookies on your device.

View Privacy Policy

You have declined cookies. This decision can be reversed.

Wie in allen Bachelor-Studien gibt es auch in den Molekularen Biowissenschaften eine Studieneingangs- und Orientierungsphase (STEOP). Je nach Zeitpunkt der Inskription (Winter- oder Sommersemester) ist diese aufgrund der begrenzten Abhaltung von Lehrveranstaltungen (nur einmal jährlich) unterschiedlich gestaltet.

Für Studierende, die im Wintersemester beginnen, setzt sich die STEOP aus den Vorlesungen Genetik, Mikrobiologie und Einführung in die Molekularen Biowissenschaften — für jene, die im Sommersemester einsteigen, aus den Vorlesungen Zellbiologie,  Biochemie und ebenfalls Einführung in die Molekularen Biowissenschaften zusammen. Diese Vorlesungen werden in den ersten 2½ bis 3 Monaten des Semesters abgehalten, mit den Prüfungen gleich im Anschluss dazu. Es ist möglich Lehrveranstaltungen im Ausmaß von bis zu 22 ECTS zu absolvieren, bevor man alle 3 STEOP positiv absolviert hat, jedoch ist es nicht möglich darüber hinaus Lehrveranstaltungen zu absolvieren.

Wer die STEOP-Lehrveranstaltungen eines Studiums auch beim vierten Antrittstermin nicht besteht und dadurch automatisch vom Studium abgemeldet wird, kann sich frühestens nach zwei Semestern Wartezeit wieder für das Studium anmelden.

Die Lehrveranstaltungen im 1., 2., 5., 6. Semester werden in Salzburg, im 3., 4. in Linz abgehalten. Das Bachelorstudium umfasst 180 ECTS.

Jedem Semester sind gleichmäßig 30 ECTS zugeteilt, wobei dieser Plan nur eine Empfehlung darstellt und nicht strikt der Reihe nach abgearbeitet werden muss.

 

Allerdings gibt es für einige Lehrveranstaltungen mit prüfungsimmanenten Charakter (Vorlesung mit Übung, Übungen, Praktika, Proseminare) Zugangsvoraussetzungen, ohne deren Erfüllung diese nicht belegt werden können. 

Voraussetzung für:

- UE Allgemeine Chemie ist VO Allgemeine Chemie

- Alle Übungen und Praktika ab dem 3. Semester ist UE Allgemeine Chemie

- PR Organische Chemie für Molekulare Biowissenschaften ist VO Organische Chemie für Molekulare Biowissenschaften 

- PR Analytische Chemie für Molekulare Biowissenschaften von VL Analytische Chemie für Molekulare Biowissenschaften

- UV Molekulare Biologie und Biochemie von VO Biochemie

 

Für die Zulassung zu den im Wahlfach/Wahlmodul „Vertiefung in Molekulare Biowissenschaften“ angebotenen Fächern/Modulen ist die erfolgreiche Absolvierung folgender Pflichtlehrveranstaltungen aus dem ersten und zweiten Semester des Bachelor Curriculum Molekulare Biowissenschaften Voraussetzung:

VO Einführung in Molekulare Biowissenschaften, VO Mikrobiologie, VO Genetik, UV Genetik für Molekulare Biowissenschaften, VO Zellbiologie, VO Physik, VO Biophysikalische Chemie, VO Allgemeine Chemie, VO Biochemie, UE Übungen Allgemeine Chemie, VO Laborsicherheit. 

 

Bei Lehrveranstaltungen mit immanentem Prüfungscharakter erfolgt die Beurteilung nicht in Form eines einzigen Prüfungsaktes, sondern durch Beurteilung von mehreren, im laufenden Semester der Lehrveranstaltung abgegebenen schriftlichen oder mündlichen Beiträgen. Es herrscht dabei Anwesenheitspflicht.

 

Frühestens im 4. Semester kann eine Bachelorarbeit im Rahmen des Bachelorseminars verfasst werden. Aus der Liste der Lehrenden in diesem Seminar wird eine Betreuung für die Arbeit gewählt und das Thema der Arbeit direkt mit dem/der BetreuerIn besprochen. Es ist jedem freigestellt, ob eine theoretische Arbeit oder eine Arbeit über eine praktische Aufgabenstellung, die man selbst im Labor gelöst hat, verfasst wird. Der Umfang der Arbeit ist abhängig vom jeweiligen Betreuer, das Ergebnis der Arbeit wird dann im zugehörigen Seminar präsentiert.

 

Sobald alle Lehrveranstaltungen aus dem gesamten Bachelorstudium abgeschlossen sind, werden die Noten in den Prüfungspass eingetragen, die Zeugnisse der Reihe nach sortiert und mit etwaigen Anrechnungen dem Prüfungspass beigelegt. Diese Dokumente werden in der Prüfungsabteilung eingereicht, die dann das Bachelorzeugnis mit dem Titel Bachelor of Science (BSc) ausstellt.

 

 

 

 

 

Joomla templates by a4joomla